Profilortung


Die Profilortungsanlage auf der Lötschbergstrecke.


Die Profilortung misst den vorbeifahrenden Zug genau aus, und überprüft automatisch die Grösse der Wagen bzw. der Ladung auf die erlaubte Maximalgrösse des für diese Strecke zugelassenen Profils. Bei einer Überschreitung des Profils erfolgt ein Alarm in die Zentrale, dort wird mittels Kamera und 3D Bildern entschieden, ob der Zug angehalten werden muss oder ob er weiterfahren darf.

Die Profilortung basiert auf einer Laser-Scannermessechnik im Zusammenspiel mit verschiedenen anderen Sensoren wie Lichttaster, Schienenkontakte usw.

Alle Messdaten werden mit einer in der Schweiz entwickelten Software von der Firma ECTN in Buochs, (heute Sick) www.ectn.ch verarbeitet. Diese Software wird bereits mit grossem Erfolg im Strassenverkehr eingesetzt und wurde auf die bahnspezifischen Vorgaben umgeschrieben.